Profil

Olivier Goergen ist am 19.02.2004 geboren. Auch er ist durch seinen Vater zum Handball geschleppt worden. Der pfeilschnelle Rückraumlinke, wie er seine Lieblingsposition beschreibt, setzt sich in jungen Jahren hohe Ziele für seine Zukunft. Dafür trainiert er auch fast täglich schon und treibt in seiner Freizeit auch noch zusätzlich viel Sport mit seinen Freunden, am liebsten Fußball, wie er sagt.

Interview

…Hallo Olivier. Wie und wann bist du damals zum Handball gekommen und wie lange spielst du jetzt schon insgesamt?

– Ich habe mit 5 Jahren angefangen Handball zu spielen. Mein Vater hat mich mit zum Training genommen, da er selbst immer Handball gespielt hat. Er war dann auch 2 Jahre zusammen mit Guddi mein Trainer in der U10. Ich spiele somit schon seit 7 Jahren Handball.

…An welche „handballerischen Momente“ erinnerst du dich zurück (positiv, wie auch negativ)?

– Ich erinnere mich sehr gut an den Handballstage in Remerschen. Es war schön mit den anderen Alterskategorien zusammen zu sein und sich besser kennen zu lernen. Mein negativstes Erlebnis war die Niederlage im Halbfinale des Pokals in dieser Saison. Bis zur Hälfte haben wir eine gute Leistung gezeigt und das Spiel war ausgeglichen. Leider haben wir in der zweiten Halbzeit nachgelassen und das Spiel verloren.

olivier 2

…Besuchst du auch die Sportschule, wie einige in deinem Team, oder gehst du auf eine normale Schule? Wie sieht denn ein normaler Tagesablauf bei dir aus??

– Ich gehe nicht auf die Sportschule.

Neben der Schule habe ich manchmal 4 Mal in der Woche Training. Ich trainiere in der Nationalmannschaft, der U12 und der U14. Es kommt auch vor, dass ich 2 Spiele am Wochenende habe (U12 und U14).

…Bei den ganzen Trainings und Spielen neben der Schule bleibt da überhaupt noch Freizeit? Falls ja, wie gestaltest du diese? Hast du noch andere Hobbys?

– In meiner wenigen Freizeit muss ich Hausaufgaben machen und für die Schule lernen. Die restliche Zeit verbringe ich mit Fußball spielen mit meinen Freunden.

olivier 1

…Auf welcher Position spielst du meistens? Hast du eine Position, auf der du am liebsten spielst? Wenn ja, wieso?

– Meine Lieblingsposition ist der linke Rückraum. Hier fühle ich mich am besten aufgehoben und kann gut auf das Spiel einwirken.

…Du spielst aktuell in der U12. Wie ist die Stimmung innerhalb der Gruppe und was möchtest du mit dem Team erreichen?

– Die Stimmung in der Mannschaft ist sehr gut. Wir haben einen guten Teamgeist. Mein Wunsch wäre es Meister zu werden. Wir müssen im Rückspiel gegen den HBD gewinnen um dieses Ziel zu erreichen.

…Welche Ziele hast du für dich selbst für die Zukunft im Handball?

– Meine Ziele sind es einmal in der ersten Mannschaft des HC Berchem und in der Nationalmannschaft zu spielen.

olivier 3

…Hast du ein oder mehrere Vorbilder im Leben oder im Sport?

– Meine Vorbilder im Sport sind unter anderem Patrick Groetzki und Uwe Gensheimer. Ich habe aber auch noch einige andere 😉

…Was zeichnet für dich den HC Berchem aus?

– Ich fühle mich sehr wohl in dem Club. Es ist wie eine große Familie.

…Wo und wie siehst du den Verein in der Zukunft?

– Ich hoffe, dass die vielen guten Nachwuchsspieler einmal den Sprung in die erste Mannschaft schaffen und dass der HC Berchem wieder erfolgreich Handball spielen wird.

Vielen Dank, Olivier, für das Interview und deine Zeit. Viel Spass und Erfolg weiterhin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü