Profil

Luke Kaysen wurde am 02.07.2005 geboren. Das jüngste Mitglied in der Familie Kaysen wurde schon in ganz jungen Jahren mit in die Halle genommen zu den Trainingseinheiten des Papas. Seit 9 Jahren ist er schon Mitglied bei uns im Verein und trägt von Beginn an die Trikotnummer 2. Auch er konnte schon mit der U12 einen Pokalsieg und eine Vizemeisterschaft bejubeln.

Interview

…Hallo Luke. Wie und wann bist du damals zum Handball gekommen und wie lange spielst du jetzt schon insgesamt?

– Im September 2006, mit 16 Monaten habe ich angefangen Handball zu spielen. Damals waren mein Vater und meine Mutter Trainer der U10 und sie konnten mich ja nicht alleine zu Hause lassen, deshalb ging ich mit und bin bis heute dabei 😉

…An welche „handballerischen Momente“ erinnerst du dich zurück (positiv, wie auch negativ)?

– Es gibt sehr viele positive handballerische Momente für mich. Das Treffen mit den deutschen Handballstars der Rhein-Neckar-Löwen, bei der Auswahl für Grosswallstadt dabei zu sein, mit 10 Jahren schon mit der Nationalmannschaft Luxemburgs trainieren zu dürfen und auch dass ich 2013 die U12 in die Verlängerung des 1/2 Pokal geschossen habe und auch gewonnen haben, zusammen mit meinem Bruder Loïc. Marcel Barthel war damals unser Trainer und er hat mir viel Vertrauen geschenkt. Ich mochte sein hartes Training.

Negative Momente waren eigentlich nur meine Bänderverletzungen an den Füssen.

luke 1

…Besuchst du auch die Sportschule, wie einige in deinem Team, oder gehst du auf eine normale Schule? Wie sieht denn ein normaler Tagesablauf bei dir aus??

– Ich besuche eine normale Schule:

Montags Schule 8-16h/Hausaufgaben/ Kadertraining 16-18h

Dienstags Schule 8-12h/Hausaufgaben/ chillen 🙂 / U12 Training

Mittwochs Schule 8-16h/Hausaufgaben/ Freizeit

Donnerstags Schule 8-12h/ Hausaufgaben/ chillen 🙂 / U12 Training

Freitags Schule 8-16h/ Training U14

Samstags 9-12h für die Schule lernen/ mittags U12 oder U14 Spiel

Sonntags 9-12h für die Schule lernen/ mittags U12 oder U14 Spiel

…Bei dem ganzen Training neben der Schule bleibt da überhaupt noch Freizeit? Falls ja, wie gestaltest du diese? Hast du noch andere Hobbys?

– Klar bleibt mir noch bisschen Freizeit. Trainings oder Spiele sind ja höchstens 1,5h. Ich fahre sehr gerne Mountainbike mit Guddi und Loïc, manchmal über 20 km durch den Schlamm und alles J Ich bin gerne draußen in der Natur. Im Winter mag ich es, wenn ich Schlittschuhlaufen und Skifahren kann.

luke 3

…Auf welcher Position spielst du meistens? Hast du eine Position, auf der du am liebsten spielst? Wenn ja, wieso?

– Meistens spiele ich auf der Rückraum-Mitte Position.

Am liebsten spiele ich aber auf Linksaußen. Das ist eine technisch schwere Position und das mag ich sehr. Meistens werden die schwächeren Spieler auf diese Positionen gesetzt und wenn ich dort spiele, werde ich oft unterschätzt und wir können viel Tore machen 🙂

…Du spielst aktuell in der U12. Wie ist die Stimmung innerhalb der Gruppe und was möchtest du mit dem Team erreichen?

– Wir verstehen uns sehr gut und machen auch manchmal ganz vill Quatsch zusammen, was der Trainer, mein Vater, meist nicht so witzig findet 😉

…Welche Ziele hast du für dich selbst für die Zukunft im Handball?

– In 2-3 Jahren möchte ich nach Grosswallstadt ins Handballinternat gehen, um noch viel mehr zu lernen. Eigentlich möchte ich danach in Deutschland bleiben und dort Handball spielen, auch wenn das in der 2. oder 3. Bundesliga sein wird. Wenn ich zu alt bin um selbst zu spielen, werde ich einfach dann Trainer oder Handballkommentator 😉

luke 2

…Hast du ein oder mehrere Vorbilder im Leben oder im Sport?

– Mein Vorbild im Handball sind Rune Dahmke und Uwe Gensheimer.

…Was zeichnet für dich den HC Berchem aus?

– Beim HC Berchem sind einfach alle cool 😉

…Wo und wie siehst du den Verein in der Zukunft?

– Der HC Berchem wird wieder ganz oben angreifen mit vielen Eigengewächsen aus der jetzigen U17 und U21. Der Björn wird dann ihr Trainer sein, weil er dann viel zu alt ist um selbst noch spielen zu können 🙂

Vielen Dank, Luke, für das Interview und deine Zeit. Viel Spass und Erfolg weiterhin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü