2. Spiel – 1. Punktgewinn

Nach der Auftaktniederlage gestern gegen die in der Gruppe favorisierten Türken, stand am zweiten Spieltag Finnland als Gegner auf dem Programm.

Hoch motiviert fanden die Spieler von Adrian Stot gleich in die Partie und konnten in den Anfangsminuten auf 6 – 2 davon ziehen. Die Aufregung aus dem ersten Spiel schien ad acta gelegt zu sein und das ganze Team kämpfte vom ersten Anpfiff an wie die Löwen um jeden Zentimeter auf dem Parkett.

Es wurde dennoch auch schnell klar, dass das Spiel ein Vergleich zweier Teams auf Augenhöhe werden sollte. Die Finnen kamen immer besser in die Partie, leider auch unterstützt durch einige Fehlwürfe der Luxemburger, so dass man sich zur Pause mit 11 – 11 trennte.

image(4) 8
image(2)
image(1)

Im zweiten Abschnitt sollte es noch spannender werden, was die Dramaturgie anging. Ein hin und her vom Ergebnis, ständige Führungswechsel und ein Schiedsrichterpaar, welches nicht immer auf der Höhe des Geschehens zu schien war.

Die Spieler beider Mannschaften gaben nie auf, vom 16 – 17 Rückstand am Anfang der zweiten Halbzeit über 22 – 22 10 Minuten vor dem Schluss, bis zum 28 – 28 in der finalen Minute. Am Ende trennten sich beide Länder mit einem leistungsgerechten Remis von 29 – 29.

image(3) 7
image(5)
image

Tom konnte sich in diesem Spiel nicht in die Torschützenliste eintragen, da das Spiel sich auch zu sehr im Zentrum abgespielt hat über die 60 Minuten.

Lenny hingegen konnte sich dieses Spiel zu Nutze machen und erzielte bei 8 Würfen 6 Treffer und bestach mit toller Übersicht und vielen Assists. Er wurde anschließend offiziell von der EHF zum Player of the Match gewählt.

image(2) 3
image(1) 5
image(2) 6

Nun warten am Mittwoch 17.08.16 die Färöer Inseln.

Interview

image 1 2

Was habt ihr euch für dieses Spiel vorgenommen, nachdem gestern der Start ins Turnier mit einer Niederlage begonnen hat?

Tom: „Wir wollten unbedingt gewinnen und zeigen, dass das Ergebnis vom Spiel gestern viel zu hoch ausgefallen ist. Leider ist uns dies heute nicht ganz geglückt und wieder einmal muss man sagen, das mehr drin gewesen wäre.“

 

image(3)Player of the Match! Ist das eine besondere Auszeichnung für dich? Bist du denn auch selbst mit deiner Leistung zufrieden, obwohl es nicht ganz zum Sieg gereicht hat?

Lenny: „Diese Auszeichnung ist schon etwas besonderes und daran werde ich mich noch lange erinnern. Ich bin ganz zufrieden mit meinem eigenen Spiel heute. Ich konnte so agieren, wie ich das mag. Ich wäre lieber als Sieger vom Feld gegangen, daher ist diese Auszeichnung nur ein kleiner Trost!“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü