Der Supercup geht an den HC Berchem

Bei den Herren hatte Berchem in einer dramatischen Schlussphase mit 36:35 die Nase knapp vor Meister Käerjeng vorn. In einer tempogeladenen und intensiven Begegnung bekam Berchem die zweite Luft und drehte den 15:17-Pausenrückstand noch in das torreiche 36:35 um und setzte die Schluss-Pointe.

Berchem holt sich damit erstmals den Supercup, nachdem es im Vorjahr am HB Esch scheiterte. Le Biel mit neun Treffern beim Sieger und Temelkov sowie Trivic bei Käerjeng (je acht) trafen am häufigsten.

© wort.lu

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü