Zusammenfassung

Starke kollektive Leistung

Der HC Berchem setzte sich in der Handball-Nationaldivision am Samstag zum zweiten Mal in dieser Saison gegen Spitzenreiter Düdelingen durch. Der Club von Trainer André Gulbicki überzeugte vor allem durch Kampf- und Teamgeist.

Die Zeichen standen am Samstag auf Revanche beim HB Düdelingen. Im Hinspiel vor zwei Monaten hatte der Tabellenführer beim 25:31 seine bisher einzige Niederlage kassiert und das Ensemble um Trainer Nikola Malesevic wollte nun vor heimischer Kulisse Berchem in die Knie zwingen. Aber bereits vor dem Anwurf war sich der HBD-Trainer über den Schwierigkeitsgrad dieses Vorhabens bewusst: „Berchem besitzt in dieser Saison eine starke und ausgeglichen besetzte Mannschaft, die sicherlich bei der Titelvergabe mitsprechen wird.“ Und beim vorgestrigen Gastspiel in Düdelingen unterstrich das Team aus dem Roeserbann in beeindruckender Art und Weise seine Ambitionen. Vor allem in der zweiten Spielhälfte gab Berchem eindeutig den Ton an und durfte am Ende einen klaren 34:25-Erfolg feiern.

„Die gesamte Mannschaft hat in diesem Spitzenspiel ihr Potenzial abgerufen. Nach dem starken Beginn des Gegners haben wir die Nerven behalten und die Ruhe bewahrt. In den zweiten 30 Minuten kam dann auch die Tiefe unserer Bank zum Tragen. So konnten wir über die gesamte Distanz unser spielerisches Niveau halten. Die Einwechselspieler fügten sich nahtlos ins Mannschaftsgefüge ein. Einige Spieler wie zum Beispiel der junge Guden mit zwei Treffern hatten in der Endphase maßgeblichen Anteil an unserem Sieg. Es hat ganz einfach die bessere Mannschaft gewonnen“, bewertete der Berchemer Weyer, der vier Treffer zum Erfolg beitrug, die Leistung seiner Mitspieler.

Düdelingen hatte zunächst den besseren Start und führte nach fünf Minuten mit 4:2. Schnell handelte sich der HBD jedoch die ersten Zeitstrafen ein und die Gäste nutzten ihr Überzahlspiel mit einem 5:0-Lauf konsequent aus. Mit großem Kraftaufwand kämpfte sich der Leader im Verlauf der ersten Spielhälfte jedoch immer wieder heran.

Berchem abgeklärt und spielstark

„Unsere intensive Spielweise hat natürlich viel Kraft gekostet und Berchem hat unsere Fehler prompt bestraft“, betrieb HBD-Trainer Malesevic Ursachenforschung. Jedenfalls lag Berchem bis zur Pause stets knapp in Führung. Als Düdelingen gleich nach dem Seitenwechsel der Ausgleichstreffer gelang, hofften die HBD-Anhänger auf die Wende. Es sollte allerdings komplett anders kommen, denn weitere Zeitstrafen wurden den Gastgebern erneut zum Verhängnis.

Berchem agierte im zweiten Abschnitt wesentlich abgeklärter als die Düdelinger, die im weiteren Verlauf der Begegnung immer konfuser agierten. Die Gäste hatten Spiel und Gegner im Griff und bauten ihren Vorsprung kontinuierlich aus. Und als Guillaume vier Minuten vor Schluss das Resultat auf 31:24 schraubte, war die erste Heimniederlage der Düdelinger endgültig besiegelt. „Wir konnten in punkto Kampf- und Teamgeist überzeugen und haben deshalb verdient gewonnen“, bemerkte Weyer treffend nach dem zweiten Saisonerfolg seiner Farben über den HBD.

HB Dudelange - HC Berchem 25:34

HB DÜDELINGEN: Herrmann (1. – 26.’) und Jovicic (ab 26.’) im Tor, Mauruschatt, F. Hippert (1), Patzack (3), Wirtz (4/1), Ilic (5/2), Szyczkow (4), Anic (4), Y. Hippert (3), Muera (1)

BERCHEM: Liszkai (1. – 55.’) und Moreira (1/ab der 55.’) im Tor, Weyer (4), T. Biel (4), Guillaume (7/3), Tsatsos (8/1), Goemare (1), Gerber (2), Reding, Guden (2), Stein, Pietrasik (4), Schmale, L. Biel (1)

Siebenmeter: HB Düdelingen 3/3, Berchem 4/7

Zeitstrafen: Mauruschatt (3), F. Hippert (2), Szyczkow, Anic (HB Düdelingen), Tsatsos, Stein (Berchem)

Rote Karte: Mauruschatt (47.’, HB Düdelingen, dritte Zeitstrafe)

Besondere Vorkommnisse: HB Düdelingen ohne den verletzten J. Hoffmann.

Zwischenstände: 5.’ 3:2, 10.’ 4:4, 15.’ 6:8, 20.’ 10:12, 25.’ 12:14, 35.’ 16:19, 40.’ 18:22, 45.’ 20:24, 50.’ 21:27, 55.’ 24:30

Maximaler Vorsprung: HB Düdelingen +2, Berchem +9

Schiedsrichter: Niederprüm, Janics

Zuschauer: 300 zahlende

Details

DatumZeitLeagueSaison
09/12/201720:00AXA League - Vorrunde-M17-18

Ergebnisse

MannschaftToreSpielausgang
HB DUDELANGE25Verloren
HC BERCHEM34Gewonnen

HC BERCHEM

# SpielerPositionEinsätzeToreGehaltenGelbe Karte2 MinutenRote Karte
1Szilvesztre LiszkaiTorhüter100000
6Raphael GudenRückraum Mitte120000
8Cedric SteinRückraum rechts100010
9Ariel PietrasikRückraum links140000
10Ben WeyerKreis140000
11Tun BielRechtsaussen140000
13Guillaume GeoffroyLinksaussen170000
14Christos TsatsosRückraum rechts180010
16Steve MoreiraTorhüter110000
23Björn GerberRückraum Mitte120000
27Ben BrittnerLinksaussen100000
33Jean-Christophe SchmaleKreis100100
39Lé BielRückraum links110100

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü